Logo Dextro Energy
Layout Element Dextro Energy
Teilen auf:

Sonne, frische Bergluft und jede Menge Spaß: ab geht’s in den Skiurlaub! Damit wir mit viel Motivation und fun die Pisten erobern können, brauchen wir nicht nur das nötige Know-how, sondern auch das Must-have No. 1 für unseren Körper: ausreichend Kohlenhydrate. Gut gestärkt brettert es sich länger und vor allem sicherer.

Doch zunächst ein paar Infos, warum Kohlenhydrate überhaupt so wichtig sind: 
Die Leistungsfähigkeit eines Sportlers hängt unter anderem mit einer ausreichenden Füllung des Glykogenspeichers zusammen. Wir können uns Glykogen als kleinen „Kohlenhydratspeicher“ in unserem Körper vorstellen. Sind wir hungrig oder strengen uns schnell an, greift unser Körper darauf zurück. 
Daher sind Kohlenhydrate sehr bedeutend für sportliche Aktivitäten. Kohlenhydrate werden beispielsweise zu Gehirn und Muskeln weitergeleitet und dort verarbeitet. 

Somit ist eine kohlenhydratreiche Ernährung, am besten bevor der Gipfel gestürmt wird, sehr wichtig. Immerhin soll unser „Kohlenhydrat-Akku“ vor großen und langen körperlichen Anstrengungen, gut aufgeladen sein. Auf diesen greift unser Körper während des Skifahrens immer wieder zurück. 

Unsere Empfehlung für einen gut gestärkten Pisten-Ritt:

1. Champion-Frühstück 
Obst, Vollkornprodukte, magere Milchprodukte, wie fettarmer Joghurt oder Magerquark. Empfehlung der Redaktion: Vollkornbrötchen mit Avocado oder ein frischer Obstsalat mit Joghurt. Lecker und energiereich. So können wir gut gestärkt und gelaunt den Berg unsicher machen.

2. Snack2go
Auch auf der Piste empfiehlt es sich immer einen leckeren, kohlenhydratreichen und leicht verdaulichen Snack in Petto zu haben. Kleinigkeiten reichen. Joghurtriegel, Trockenfrüchte, Obst. Es brauch kein 3 Sterne Dinner zu sein – doch unser Energiehaushalt wird es uns danken. 

3. Mittags-Boost
Leicht statt schwer! Eine leckere Gemüse-Suppe oder Kartoffeln mit Kräuterquark sind Gold wert. Sättigend, mit genug Kohlenhydraten und trotzdem fallen wir nicht in das allseits bekannte „Suppenkoma“.

4. Kings-Dinner
Nudeln, Kartoffeln, Reis – nach der Piste wird der Heißhunger gestillt. Alles Kollegen die uns auch hier wieder den Energiespeicher mit wertvollen Kohlenhydraten aufladen. Gemüsebeilagen spenden dann ebenfalls noch mal wichtige Vitamine. Denn auch das Immunsystem will gut gestärkt sein. Mageres Fleisch gibt dann noch mal das nötige Eiweiß dazu.


Und nicht vergessen: Morgens, Mittags, Abends, Nachts – wer genug Flüssigkeit zu sich nimmt ist klar im Vorteil.

Fazit: Kohlenhydrate sind der beste Freund des Sportlers, Flüssigkeit eine Selbstverständlichkeit und Energy kommt dabei raus, wenn man beides ordentlich miteinander kombiniert. 

Ansonsten: have fun and do what you love ;-)

Für mehr Informationen und News zu Wintersport, Sporternährung und Energy auch auf Facebook und unserer Website.

1
Sollten die auf dieser Seite dargestellten Webfonts nicht korrekt wiedergegeben werden überprüfen Sie bitte die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers.
Zur korrekten Darstellung dieser Website sollten deren Download und Nutzung erlaubt sein.