Logo Dextro Energy
Layout Element Dextro Energy
Teilen auf:

Honigsüßer Durchfluss

Was bedeutet „Diabetes“ eigentlich wortwörtlich? Diabetes ist eine Abkürzung für „Diabetes mellitus“, was im Griechischen soviel heißt wie „honigsüßer Durchfluss“ und umgangssprachlich vermehrt als Zuckerkrankheit bezeichnet wird. Die Bezeichnung kommt nicht von ungefähr! Diabetes gehört zur Gruppe der Stoffwechselkrankheiten dessen Hauptsymptom das Ausscheiden von Zucker im Urin ist. Die Diagnose wurde erstmals 1675 durch eine Geschmacksprobe des Urins von Thomas Willis erstellt.

Es gibt verschiedene Typen von Diabetes

Diabetes ist nicht gleich Diabetes. 
Typ 1: Diese Form von Diabetes tritt seltener auf als Typ 2. Typ 1 ist eine
Autoimmunerkrankung. Bei dieser Erkrankung werden die sogenannten Betazellen, die für die Produktion von Insulin verantwortlich sind, in der Bauchspeicheldrüse zerstört. Dies führt dazu, dass der Körper kein Insulin mehr herstellt, was dazu dient den Blutzucker im Gleichgewicht zu halten. 

Bei Typ 2 produziert der Körper zwar Insulin, kann dieses aber nicht mehr verarbeiten. Die Produktion von Insulin fällt hier erst im Spätstadium komplett aus. Knapp 90 % der Diabetiker haben Diabetes Typ 2.

Symptome auf leiser Sohle

Der Diabetes Typ 2 äußert sich tatsächlich im frühsten Stadium kaum, weswegen er auch länger unentdeckt bleibt. Die meisten Menschen stellen die Krankheit erst im Falle von Folgekrankheiten fest. Es gibt allerdings mögliche Hinweise, die jedoch nicht auf alle Betroffenen zwangsläufig zutreffen müssen:

- Häufige Infektionen
- Langsam bzw. schlecht heilende Wunden
- Auffällig großen und häufigen Durst
- Häufiges Wasserlassen
- Trockene und juckende Haut
- Allgemeine Schwäche

Diese Anzeichen sind allerdings sehr allgemein und können natürlich auch in
Verbindungen mit anderen Krankheiten auftreten. Wer jedoch einen leisen Verdacht hat, sollte seinen Blutzuckerspiegel so früh wie möglich überprüfen lassen. Je früher die Krankheit erkannt wird, desto besser kann sie behandelt werden.

Kontinuierlicher Anstieg

Diabetes ist längst keine Besonderheit mehr. Immer mehr Menschen sind davon betroffen. Die Weltgesundheitsorganisation geht davon aus, dass im Jahr 2030 ca. 500.000.000 Menschen an der Zuckerkrankheit „Diabetes“ leiden werden. Es heißt, dass ca. die Hälfte der Menschen nicht wissen, dass sie Diabetiker sind.

Traubenzucker als Must-have !

Der Ersthelfer Traubenzucker ist für Diabetiker ein treuer Wegbegleiter und gehört immer in die Tasche und auch auf den Nachttisch. Der größte Teil der Diabetiker greift zu Dextroseprodukten von Dextro Energy – den bekannten Dextrose Würfel-Täfelchen. Wer als Alternative einen Flüssigzucker bevorzugt, bekommt ab Dezember den neuen Dextrose Drink exklusiv in Apotheken. Weitere Informationen zum Neuprodukt hier.

1
Sollten die auf dieser Seite dargestellten Webfonts nicht korrekt wiedergegeben werden überprüfen Sie bitte die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers.
Zur korrekten Darstellung dieser Website sollten deren Download und Nutzung erlaubt sein.