Logo Dextro Energy
Layout Element Dextro Energy
Teilen auf:

Eilbekkanal
An der S-Bahn Haltestelle „Friedrichsberg“ startet ihr für den Lauf am Eilbekkanal. Hier hüpft nicht nur das Sportlerherz höher, sondern auch das von Designern und Kunstliebhabern. 5 km lang ist die schöne, grüne Strecke rund um den Kanal. Beim Lauf wird hier neben der tollen Umgebung, Wasser und Natur, ebenfalls etwas fürs Auge geboten. Ihr lauft vorbei an futuristischen Hausbooten und kunstvollen Skulpturen vor den Häusern. Planierte Sand- und Schottwerge sowie ebenes Gelände, machen die Strecke für Anfänger und Fortgeschrittene attraktiv. Vorteil: auch Abends kann man hier, durch die gut beleuchtete Strecke, besten joggen.

Alstertal 
Diese wunderschöne Strecke findet sich im Norden der Stadt. Natur pur und der Fluss als toller Laufbegleiter – laut Redaktion, die beste Strecke um den Kopf richtig frei zu bekommen. Hier lauft ihr über flaches Gelände oder wahlweise auch über Waldwege. Insgesamt hat die Strecke eine Länge von 21 km und eignet sich daher für viele perfekt als Halbmarathon. Einige Läufer nutzen dies zum Beispiel um sich auf den Hamburg Marathon vorzubereiten. Hinweis: für neu Zugezogene dürfte der Lauftreff Alstertal, der sich dort jeden Dienstag und Samstag gegenüber vom Clubhaus des VWF Oberalster, sammelt, perfekt für neue Lauf-Connections sein.

Außenalster
Die wohl beliebteste und bekannteste Laufstrecke Hamburgs: die Außenalster. Die Strecke verläuft durch die Grünanlagen der Stadt, mit Blick auf den See. Die Laufstrecke hat eine Länge von 7,4 km und beginnt beim Café „Cliff“. Markierungssteine nach allen 500 Metern helfen bei der Orientierung. Auch die Hälfte der Strecke ist bei 3,7 km extra ausgezeichnet – zur Motivation und Übersicht. Sogar für eine abendliche Joggingtour ist die Strecke gerüstet. Hier sollte in Richtung Westufer gejoggt werden, wo 40 kniehohe Leuchten speziell für die Läufer angebracht sind.

Flughafen
Der Hamburger Flughafen ist ein wahrer Geheimtipp. Hier liegt eine antreibende Dynamik in der Luft. Die Strecke kann beliebig in ihrer Länge variiert werden. Wer es kürzer halten möchte, kann vom Flughafen bis zum Baggersee und zurück laufen. Die längere Variante wäre die Route vom Flughafenzaun, bis zum Flughafentunnel und zurück. Das ebene Gelände und der Asphalt machen die 9 km lange Strecke auch für Anfänger zu einem angenehmen Lauferlebnis.

Hafen 
Was wäre Hamburg ohne den Hafen. Diese Kulisse ist atemberaubend und gibt, laut Redaktion, dem Läufer, ein echtes, urbanes Feeling. Besonders für Touristen und backfrische Hanseaten ideal, denn am Hafen gibt es etliches zu sehen: das Musical-Zelt von „König der Löwen“, die Skyline der Stadt, und vieles mehr. Die Strecke beträgt insgesamt 11 km und bietet dem Läufer das absolute Hamburg- und Hafen-Erlebnis.

1
Sollten die auf dieser Seite dargestellten Webfonts nicht korrekt wiedergegeben werden überprüfen Sie bitte die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers.
Zur korrekten Darstellung dieser Website sollten deren Download und Nutzung erlaubt sein.